Schwere Kost

Es ist der siebenundachtzigste ungelöste Fall für Kommissar Borke und sein Team vom Sonderdezernat Hoffnung 2.0 in Zschopau. Diesmal geht es an’s Eingemachte, und damit ist nicht nur die abgelaufene Konservendose mit „Leipziger Allerlei“ gemeint, die für eine wochenlang verstopfte Toilette im Polizeipräsidium sorgen wird. Eine Reihe bestialischer Ritualmorde hält das Erzgebirge in Atem. Bald führt die Spur in die höchsten Kreise der Sanitärindustrie. Wird es Borke gelingen, das perverse Gestrüpp aus Korruption, Drogenhandel und verdreckten Abflüssen zu entwirren? Als er seine eigene Tochter beim Schnupfen von illegalem WC-Reiniger erwischt, sieht der Kommissar rot. Dieser Fall führt alle Beteiligten weit über ihre Grenzen hinaus, manchmal sogar bis nach Chemnitz. Die Sächsische Rundschau meint: „Wer dieses Buch aus der Hand legt, fühlt sich erleichtert.“

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: